Bandstahl (nicht rostend)

Als nichtrostenden Bandstahl mit niedriger Zugfestigkeit führen wir vorwiegend Werkstoff-Nr. 1.4301. Sie erhalten diesen im Ring oder abgelängt in gerichteten Stäben (bzw. Tafeln).
 
Auch hier liegt unsere besondere Stärke in der Bevorratung breiter Bänder in einer Vielzahl von Dicken.
 
 

Werkstoffkurzname X5CrNi18-10
Werkstoffnummer 1.4301 (AISI 304)
Legierungszuschläge Tabelle
Datenblatt Datenblatt Edelstahlband 1.4301 (Pdf)
Gütenorm DIN EN 10088 (früher: DIN 17440)
Maßnorm DIN EN ISO 9445 (früher: EN 10258, DIN 59381)
Abmessungen Breite: von 2,0 bis 300,0 mm, breitere Bänder auf Anfrage
Dicke: von 0,15 bis 3,00 mm, dünnere Bänder auf Anfrage
Erzeugnisform Band oder Band in gerichteten Stäben (Tafeln)
Kanten geschnitten oder arrondiert (abgerundet)
Zugfestigkeiten (Rm): von 500 bis 1000 N/mm2
Oberflächen 2R (kalt gewalzt und blank geglüht): glatt, blank, reflektierend (noch glatter und blanker als 2B)
bzw.:
2B (kaltgewalzt, wärmebehandelt, gebeizt und kalt nachgewalzt): häufigste Ausführung, glatter als 2D
Informationen Begriff "nicht rostend": Stähle nach dieser Norm haben einen Chromgehalt von mindestens 10,5% und einen Kohlenstoffgehalt von höchstens 1,2%. Als nicht rostend gelten Stähle, die sich durch besondere Beständigkeit gegenüber chemisch angreifende Stoffe auszeichnen.